Im Hier und Jetzt

Warum es wichtig ist im Hier und Jetzt zu sein, warum wir immer in die Vergangenheit ausschweifen und Tipps wie du es schaffen kannst im Hier und Jetzt zu bleiben, erfährst du heute.

Hast du schon den Beitrag wie wichtig ist die Schlafhygiene gelesen?

Nicht? Dann kannst du den Beitrag mit einem Klick auf wie wichtig ist die Schlafhygiene? nachlesen.

Die plagende Vergangenheit und Pläne für die Zukunft

Wir leben meistens in der Vergangenheit oder stellen uns vor, was alles in der Zukunft passieren könnte. Ich gebe es zu, ich sehe sehr oft zurück, wahrscheinlich weil, ich nicht mit vielem Dingen abschließen konnte. Wir malen uns auch aus, wie es in der Zukunft wird. Selbst bei einem Vorstellungsgespräch für einen Job, werden wir meistens gefragt, wo wir uns in 5 Jahren sehen.

Wir haben viele Vorstellungen und auch Träume und Ziele. Aber ob es so wirklich geschieht, sehen wir dann erst in 5 Jahren.

Viele Menschen, sowie ich können nicht einfach so im Hier und Jetzt leben. Manche haben viele schlimme Dinge in der Vergangenheit erlebt, die uns heute noch begleiten.

Warum ist es schädlich nicht im Hier und Jetzt zu sein?

Desto länger wir mit der Vergangenheit abgeschlossen haben, wird die uns jederzeit immer wieder einholen. Selbst Gedanken darum zu machen, was alles in der Zukunft passieren könnte, kann auf Dauer schädlich oder eher wenig sinnvoll für uns sein.

Wir vergessen dann meistens, die Momente im Jetzt zu genießen.

Wer hat sich schon mal erwischt sich Gedanken zu machen, was in dem wichtigen Gespräch alles gesagt oder passieren würde?

Ich würde behaupten sehr viele Menschen, wie du und ich.

Und was ist dann passiert, als wir das wichtige Gespräch hatten? Es war anders als erwartet, und meistens zum Guten. Die Dinge und Themen die wir uns innerlich ausgemalt haben, sind meistens nie passiert. Wir machen uns schon allein bei diesem Beispiel total verrückt, anstatt einfach darauf abwarten wie das Gespräch verläuft.

Dementsprechend sind wir in diesem Moment nicht im Hier und Jetzt.

Den Tag leben und die Vergangenheit, Vergangenheit lassen

Klingt einfach, ist es aber nicht. Allein für die Menschen, die noch vieles aufarbeiten müssen oder Trauma Situationen erlebt haben. Trauma meine ich in dem Sinne, das einem Menschen was schlimmes wieder fahren ist, und in bestimmten Situationen mit den vom früheren Erlebnis verbunden wird. Das es heute nicht mehr so ist, kann die Person aber nicht einschätzen.

Glaubenssätze und Verhaltensweisen

Wir werden schon früh von der Kindheit an mit Glaubenssätze bombardiert. Auch Verhaltensweisen nehmen wir meistens mit in den Erwachsenen Alter. Lief es nicht so gut in der Kindheit, hat man dann im Erwachsenen Alter Probleme die Glaubenssätze zu ändern sowie die Verhaltensweisen, die heute nicht mehr hilfreich sind.

Warum ist es wichtig im Hier und Jetzt zu sein?

Im Hier und Jetzt, liest du zum Beispiel meinen Beitrag, trinkst Kaffee oder machst sonst irgendwas. Dann ist die Frage, bist du konzentriert, den Text zu lesen oder Genießt du den Kaffee, oder schweifst du mit den Gedanken immer ab?

Oder anderes Beispiel, du machst eine Sache die du immer tust und die früher gesagt wurde, du kannst das nicht, denkst du dass jetzt auch noch? Wenn ja, denkst du meistens an die Vergangenheit zurück und weißt gar nicht, das du gerade in diesem Moment, die Sache die du tust, aber kannst.

Aber ist es nicht wichtig, mal den Kaffee zu genießen den man trinkt, oder auf die Sache zu konzentrieren die man gerade tut?

Ja ist es, weil so leben wir im Hier und Jetzt, und schweifen nicht immer ab in die Vergangenheit zurück oder denken an die Zukunft.

Tipps im Hier und Jetzt zu bleiben

1. Schweifen deine Gedanken ab, werde dir dies bewusst, nehme sie war und konzentriere dich wieder auf die Sache die du tust

2. Lerne Achtsamkeit (das Thema Achtsamkeit werde ich in einem weiteren Beitrag genauer erklären)

3. Zähle in 7er Schritten bis 500 hoch

4. Mache etwas bewusst, beschreibe die Sache die du tust für dich selbst, ertaste es, nehme alle deine Sinnesorgane dazu

5. Wenn Gedanken auftauchen, was in der nächsten Zeit passiert, frage dich, ob es gerade heute wichtig ist und wie hilfreich der Gedanke im Moment ist

6. Schreibe die Gedanken auf oder sprich mit jemanden darüber, um hinterher dich auf das Hier und Jetzt konzentrieren zu können

7. Verarbeite mit professionelle Hilfe deine Vergangenheit und ändere auch nicht hilfreiche Verhaltensweisen

8. Wenn der Gedanke du kannst nichts oder du schaffst das nicht, dann schreibe dir auf, was du alles schon erreicht hast und was du alles kannst, hänge dir dies an einem Ort auf, wo du jederzeit darauf schauen kannst

Es gibt viel mehr Dinge die du tun kannst um im Hier und Jetzt zu bleiben.

Genieße den Moment im Hier und Jetzt und staune, wie einfach dies doch sein kann.

JMiddeke

Medien: Pexels.com
%d Bloggern gefällt das: