Trixie und Stups

Trixie und Stups mit Daisy.

Hallo ihr Lieben.

Heute stelle ich euch noch zwei weitere Meerschweinchenmitglieder vor. Wenn ihr gerne die anderen Mitglieder kennenlernen wollt, z.B. wer Roxy und Daisy sind und wer Merle ist, könnt ihr gerne nochmal nachlesen.

Trixie

Trixie

Hallo ich bin die Trixie. Wie du siehst, bin ich sehr misstrauisch. Mag daran liegen, das meine Menschenmama zu mir rüber geguckt hat und sie sich wahrscheinlich bewegen wird. Ich bin noch so jung und klein. Mit meinen 8 Wochen ist es auch kein Wunder.

Meine Rasse ist rein Rosette.

Wie finde ich mein neues Zuhause?

Ehrlich gesagt muss ich sagen, das ich gar nicht von meiner Mama weg wollte. Ich habe alles getan da zu bleiben, nur ich sollte in ein neues Zuhause ziehen. Die neue Menschenmama, war mir am Anfang unheimlich, was sie jetzt immernoch ist. Gott sei Dank musste ich nicht alleine reisen, denn meine Schwester kam mit mir mit, die sich unten auch noch vorstellen wird.

Als ich ankam wurde ich zu Merle, Roxy und Daisy gesetzt. Da reichlich Futter verteilt wurde, waren die anderen viel abgelenkt und haben mich und meine Schwester nicht bemerkt. Ich hatte einen Unterstand gefunden, wo ich mich verstecken konnte, da die Häuser rausgenommen wurden, damit wir uns nicht verletzen können.

Meine neue Menschenmama hat mich lange beobachtet. Mir war nicht nach Essen zu mute und hatte unglaublich große Angst. Die anderen haben mich auch soweit in Ruhe gelassen.Letztendlich mag ich es hier, es ist schön groß und ich habe viele Möglichkeiten mich zu verstecken, seitdem die Häuser wieder drin sind.

Da ich sehr ängstlich bin, verstecke ich mich viel und warte bis die Luft rein ist. Aber so langsam fühle ich mich wohler weil, meine Menschenmama sehr geduldig mit mir ist und wenn ich mal draußen am futtern bin oder die Gegend erkunden, bin ich rasend schnell wenn sie sich bewegt.

So, das war es erstmal von mir ich gebe das Wort an meiner Schwester weiter.

 

Stups

Stups

Ich danke dir liebe Schwester. Hallo ich bin die Stups und auch 8 Wochen jung. Ich bin zwar ängstlich, aber meine neugier überwiegt die Angst. Natürlich wollte ich, so wie meine Schwester, nicht von meiner Mama weg. Ich bin auch froh das meine Schwester mit mir mit kam, denn ich hätte sie schrecklich vermisst.

Mein neues Zuhause

Als ich in meinem neuen Zuhause ankam, hatte ich ganz viel Angst. Ich stellte mich einfach tot, in eine sogenannte Schockstarre. Leider brachte mir dies nicht viel und ich wurde mit Trixie zu den anderen gesetzt. Ich hatte nicht so viel Angst vor den anderen.  Versteckt habe ich mich am Anfang, aber hinterher wollte ich die Gegend erkunden, die anderen kennenlernen und eine ordentliche Portion futtern.

Roxy und Daisy sind für mich wie Mama und Papa, daher folge ich den beiden, auf Schritt und Tritt und mache kein Blödsinn. So wie meine Schwester bin ich auch rein Rosette. So nennt sich die Rasse nunmal. Merle mag mich noch nicht besonders, sie ist zu mir und meiner Schwester etwas zickig, aber ich denke wir werden uns bald ganz gut verstehen. Wenn ich zum Beispiel Angst habe, verstecke ich mich ab und zu mal auch bei ihr und sie beschützt mich. Meine Meerschweinchenmama ist mir auch unheimlich, aber so lange sie mir und den anderen Futter gibt und uns in Ruhe lässt, ist sie ganz in Ordnung.

Endlich kann ich frei rumlaufen, spielen, Roxy und Daisy ärgern und mich verstecken. Es ist alles so aufregend.

Naja, das war es auch heute erst mal von mir und gebe das Wort an meine Menschenmama weiter.

 

Die Meerschweinchenbande

Ich danke euch Trixie und Stups. Im letzten Beitrag habt ihr Merle kennengelernt. Da die kleine noch recht jung ist, habe ich mir gedacht, damit ihr auf Dauer mit den älteren nicht langweilig wird, hole ich mir Stups und Trixie dazu. Wie ihr wisst sind die beiden Geschwister, aber vom Charakter her, so verschieden.

Jetzt sind die Merrlis zu fünft und ich bin gespannt wie es weiter geht.

Den Namen Stups und Trixie fielen mir erst einen Tag später erst ein, daher hießen die beiden vorher die braune und die weiße. Konnte natürlich nicht so auf Dauer weiter gehen und ich habe die beiden passend benannt. Stups, weil sie eine süße spitze Stupsnase hat und Trixie, weil sie alles und jeden austricksen kann.

Ich finde die Namen super.

Kleines Update: Im letzten Beitrag  hatte ich euch nach Vorschläge gefragt für einen neuen Namen für Merle. Ich habe mich jetzt entschieden und mein Partner und ich finden, dass der Name, Merle ganz gut zu ihr passt.

So das war es erstmal von mir. Bis bald.

In Liebe

JMiddeke

Medien: eigene Produktion

 

2 Kommentare

1 Ping

    • andreas auf 20. Januar 2020 bei 18:09

    Super Blog !!!!

    kommt doch auf die Seite https://spitzenprodukt.com/
    und vergleicht eure besten Produkte

    1. Danke.

  1. […] Trixie und Stups […]

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: