Jahresrückblick und meine Pläne für das Jahr 2020

 


Foto von Anna Sommer von Pexels

 

Fast ist das Jahr 2019 vorbei und es werden neue Pläne geschmiedet für das kommende neue Jahr. Viele setzen sich ein Vorsatz für das kommende Jahr. Es können auch mehrere Vorsätze sein.

 

Die meisten Vorsätze die man sich setzt sind:

  • Rauchen aufgeben
  • Abnehmen
  • Mehr Sport
  • Im Fitnessstudio anmelden
  • Kein Alkohol mehr
  • Gewohnheiten an sich selbst ändern
  • Tagebuch schreiben
  • Mehr lernen für Schule oder Ausbildung

Die ersten drei Vorsätze in der obigen Liste, sind die am häufigsten gesetzten Ziele.

 

Aber warum gibt es Vorsätze und dann immer zum Jahresanfang?

Wie heißt es so schön neues Jahr, neues Glück? Das ist richtig. Viele haben Wünsche die sie verändern möchten und am besten dann wenn ein neues Jahr startet. Jeder setzt sich ein Ziel für das neue Jahr, das genau dieses Jahr was ganz besonderes wird. Meistens hört man auch „dieses Jahr wird mein Jahr“.

Vorsätze kann sich jeder beliebig setzen und es ist auch egal wann.

Habe ich Vorsätze für das Jahr 2020?

Ja die habe ich, stehen aber nicht oben auf der Liste. Ich nenne es eher Pläne anstatt Vorsätze. Zu meinen Plänen gehe ich unten mehr drauf ein.

 

Was ist bei mir im Jahr 2019 passiert?

Es war ein gutes Jahr für mich. Ich habe Anfang des Jahres eine Kooperation mit einem Ausbildungsbetrieb begonnen. Depressive Phasen gab es kaum welche bis auf die in November. So langsam erhole ich mich davon und schöpfe neue Energie. Leider habe dieses Jahr zwei wundervolle Menschen verloren. Die eine hat den Kampf gegen den Krebs verloren und meine Oma wegen Demenz. Es war keine einfache Zeit, aber so müssen die beiden nicht mehr leiden.

Das positive ist, das ich dieses Jahr anfangen konnte mit meinem Führerschein. Die theoretische Prüfung habe ich mit drei fehlerpunkten bestanden. Zurzeit lerne ich das sichere Fahren im Straßenverkehr. Ist tatsächlich nicht so einfach, da ich meistens den Motor abwürge oder auch wichtige Schilder übersehe.

Im November startete ich meinen eigenen Blog „JMiddekes Blog“. Es läuft noch nicht ganz so rund wie ich mir das gewünscht habe, aber solange ich dran bleibe kann es nur besser werden. Es wurde zu  meiner Leidenschaft und ich tue dies sehr gerne. Wenn ich wählen könnte zwischen Arbeiten gehen und Blog schreiben, würde ich das letztere wählen.

 

Meine Pläne für das Jahr 2020

 

Auf jedenfall möchte ich meinen Blog weiterschreiben und mehr über die Themen Depression und Borderline eingehen. Irgendwann sollte ich über meinen eigenen Schatten springen und über die schwierigen Dinge schreiben. Es kann mir und euch weiterhelfen. Ich möchte auch gern mehr auf die Leser eingehen und weiter meine Beiträge und Seite optimieren.

Das nächste Ziel ist, meine Ausbildung zum Winter hin erfolgreich abschließen. Ich fühle mich noch nicht so ganz bereit, aber auch nur weil mir gewisse Themen noch fehlen die ich in dem Beruf wissen sollte.

Da ich noch nicht mit meinem Führerschein fertig bin, werde ich das auch nächstes Jahr mit Bravour bestehen wollen.

 

Hier nochmal eine Auflistung meiner Pläne:

  • Blog weiterschreiben
  • Themen Depression und Borderline vertiefen
  • Mehr auf Leser eingehen
  • Beiträge und Seiten weiter optimieren
  • Ausbildung beenden
  • Fahrprüfung bestehen

Es sind vermehrt große Ziele und ich bin gespannt wie es laufen wird.

 

Plan noch für die letzten Wochen im Jahr 2019

In den nächsten Wochen möchte ich euch auf meine Reise mitnehmen ein Nichtraucher zu werden.

Wie dies aussehen wird und ob ich es schaffen werde, erfahrt ihr in den nächsten Tagen und Wochen.

 

JMiddeke

Medien: Pexels.com

2 Kommentare

  1. Hallo,
    ich habe über Trusted Blogs zu Dir gefunden und wollte kurz ein Hallo dalassen.
    Ich habe vor ein paar Tagen wieder richtig aufgehört mit Rauchen. Vor über 15 Jahren habe ich damit eigentlich schon aufgehört doch ein bisschen bin ich dann wieder nach und nach mit Zigarren rückfällig geworden.
    Jetzt muss ich allerdings ein Medikament nehmen bei dem Rauchen nicht so gut ankommt. Da habe ich das gleich eingestellt.

    Ich drücke Dir die Daumen das es mit Deinen Plänen klappt.

    Liebe Grüße
    Lothar von https://internetblogger.de

      • auf 15. Dezember 2019 bei 11:13

      Hallo Lothar,
      Vielen Dank für dein Kommentar. Bleib stark, du wirst es schaffen. Das meiste was man braucht beim Nichtrauchen ist der Wille dazu. Der Wille sollte so groß sein, das man es schafft aufzuhören.

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: