Müssen oder sollen?

Hallo ihr Lieben,

Habt ihr auch oft das Gefühl das man Arbeiten geht um zu leben und nicht anders herum? Ich bin der Meinung, dass man leben soll und die Arbeit ein Teil von einem sein sollte, ein Beruf was einem Spaß macht.

Dies ist in unserer heutigen Gesellschaft nur begrenzt möglich, die Kosten für die Miete steigen stetig und auch die Grund Nahrungsmittel werden immer teurer. Da kommen noch die eigene Familie dazu und vermutlich noch die Haustiere. Wie ist es dann überhaupt möglich sein Leben zu leben, ohne ständig Dinge machen zu müssen um sich übers Wasser zu halten? Ich würde sagen nebenbei seine Leidenschaften finden was einem Spaß macht, Dinge die erledigt werden müssen umformulieren das die Dinge erledigt werden sollten. Viele sagen, auch Ich, wir müssen dies und jenes machen. Warum nicht das Wort sollte?

Wenn wir Dinge erledigen sollen z.B. Haushalt oder andere Sachen, dann sollten wir dies tun damit es uns gut geht und nicht weil wir es müssen. Ich ertappe mich jeden Tag dabei, wie ich Dinge sage, ich muss noch dies und das machen anstatt zu denken wofür ich die Dinge tue.

Ich bin mir sicher das viele Menschen auf der Welt ein Beruf ausüben was denen keinen Spaß macht, aber Geld mit einbringt, aber wozu das alles? Ganz klar, um zu überleben und nicht irgendwann auf der Straße zu landen.

Ich bin dabei mein Leben umzukrempeln um aus der Spirale auszubrechen, ein Job zu erledigen der mir Spaß macht und lange ausüben kann, wie zum Beispiel zu schreiben. Vermutlich bin ich nicht allein die versucht aus der Spirale raus zu kommen, wenn ihr euch in einem Teil wiederfindet, schreibt mir gerne eure Meinung dazu, Tipps, Anregungen oder Vorschläge.  

Bis die Tage

In Liebe

JMiddeke

Medien: Pexels.com
%d Bloggern gefällt das: